Life in twilight
time goes by~

Meine Freundin lieferte mir gestern einen interessanten Aspekt, den ich mal heute näher betrachtete.

Gestern war ein Gespräch über die Zukunft und über meinen möglichen Umzug in die USA...

Sie meinte: "Ich will nicht, dass das was wir führen eine Beziehung auf Zeit ist..."

Der Satz ist mir irgendwie im Gedächtnis geblieben... Tief verankert...

Um mal wieder von dem kopfzerbrecheischem Killer-Sodoku weg zu kommen, schweiften meine Gedanken zu gestern und kramten diesen Satz herau.

Frage: "Ist denn nicht egt alles näher betrachtet auf Zeit?

Eigentlich schon... Zumindest nach meiner Meinung!

Das Leben besteht aus.... ja aus was denn? Aus der Entwicklung vom Fötus zum Säugling, vom Säugling zum Kind, vom Kind zum Jugendlichen, vom Jugendlichen zum Erwachsenen, vom Erwachsenen zum Greis. Das ist der Kreislauf des Lebens, des Menschens.

Und warum geschieht er? Weil die Zeit vergeht. Die Zeit beeinflusst wie es ungemein. Die Entwicklung schreitet fort, ob wir's wollen oder nicht. Die Zeit nimmt keine Rücksicht. Sie läst sich nicht festhalten (außer höchsten auf Fotos ;D )

Eigentlich beeinflusst sie alles. Das Leben ist eigentlich die Zeit. Jedes Leben hat einen bestimmten Zeitraum, von der Geburt bis zum Tod.

Eine Zeitdauer! Leben auf Zeit!

Aus Sekunden werden Minuten, aus Minuten werden Stunde, aus Stunden Tage, aus Tage Wochen, aus Wochen Monate aus Monate Jahre. Sie läuft stetig weiter... unaufhaltsam.. Von der Geburt bis zum Tod vergeht sie. Oft Jahre, manchmal auch nur wenige Minuten. Aber sie vergeht! Eine geraume Zeitdauer ist überall enthalten.

Also habe ich nicht egt indirket recht? Alles ist auf Zeit.

21.September'08


24.9.08 12:46


*Brainfucked*

Und wieder ist es mal wieder so, dass ich ganz alleine bin... alleine in der großen Wohnung... alleine in meinem zimmer... alleine in meinem Bett... alleine mit meinen Gedanken und meinem Laptop...

Der heutige Abend hat mich einfach mal wieder so sehr zu nachdenken gebracht...

Warum erkennt eine Person nicht wenn man alles für sie tut...?
Warum wird einem das nicht mal zurück gegeben...?
Warum erkennen Personen zu spät was sie an einem besitzen...?

Ich versteh das nicht...
Nein ich kann das nicht verstehen...
Es macht einfach keinen Sinn... 

Wozu das alles noch...?

Ich denke es ist einfach meine Aufgabe hier...
Ich soll ihnen helfen, für sie da sein, einfach sie glücklich machen... mehr nicht...

Und mein Leben sonst so?
Mh... welches Leben? Ich besitze keins... keins mehr... ich hab es aufgeben, mich aufgeben... aber die Leben anderer geb ich nicht auf! Ich werde ihnen immer wieder auf den Beinen helfen... immer wieder.
Ich werde immer alles geben um die Person glücklich zu machen... und das es mir honoriert wird...

Einfach da sein...
...für andere. 

19.4.08 02:59


Broken-Hearted...

And again... i feel nothing but pain... I can't take this anymore... the pictures appear again in my mind... in front of my eyes...

Blood... everywhere... on the floor... on the walls... on the bed... in the bathroom... everywhere is blood...
It's like in a horror film... 

Why...?
Why does he this to me...again...?
I only wanted a second chance.... no not for me.. for us... but he refuses my love... It hurts...  

He means everything for me but he doesn't realizes it... he gives me my will of life... And i would do everything for him...

Why did he tell those things...?
Why did he spend me so much hope...?
Why was he so lovely to me since he is here...? 

I don't want to go on like this... maybe.... yeah maybe this is the end of my world...

 Where is my heart...?
Not in my body... I lost it... to someone who doesn't care of it... 
He ripped it out... 

And I'm nothing without it... i only can love one person... the person who has it... if he turns away... if he goes... then i'll die...
'til then i'm only a puppet with which you can play with...  A puppet on a string... your puppet... your whore... your bitch...

A few days are left... only a few... and i can't manage it... I can't win his heart back...~ 

 

So now it seems like that I gonna die... soon... 

20.2.08 22:32


aren't we just puppets?

It's always been the same.. the same old story...
A person is born.. another dies... and others live happily and other live in sorrow and pain...

I change my mind to often... my moods...

My thoughts are spinning around... What the hell is going on?

I'm not as i were the last days... every intention is gone... blown away... by him... everything is going wrong... everything...

My head is going to explode this evening...
I cant't take this anymore...

To much thoughts... to many worries...

We are puppets... puppets on a string... someone is always leading us... but never we'll lead ourselve and who does this tell you lies... because i doesn't know what he's talking about... he just tells you something which he heard... he's gone crazy... 

25.1.08 19:21


and again, a year is over...

ohje ohje....

Wieder einmal ist ein Jahr um und ein neues beginnt...
Ein neues Jahr ein neuer Anfang... neue Chancen...?
Für manche ja... für andere heißt es so weiter machen wie sie es schon zuvor getan haben...

Soviele Vorsätze die gefasst werden, aber am Endeffekt hält man sich nicht daran, vergisst sie... in seltenen Fällen werden sie sogar eingehalten, erfüllt, oft sogar nur durch einen Zufall... 

Ob ich mir irgendwelche Vorsätzen genommen habe...?
Ja genügend...  ob ich sie einhalten werde? Vielleicht manche... andere sind womöglich zu schwer zu erfüllen...

Was für Vorsätze ich mir genommen habe?
Verschiedene... total banale bishin zu unerfüllbare... manche gehören zum Alltagsleben dazu.. andere erfordern schon größere Anstrengnisse... wie zum Beispiel Durchsetzungskraft, Stärke allgemein und eine kleine bishin zur größeren Änderung meiner Person...
Eigentlich will ich mich nicht ändern... nicht schon wieder... wie letztes Jahr... aber ich brauche was neues... ich muss ein neues Ich entwickeln um weiter durchzuhalten.. zu überleben...
Sonst schaff ich das nicht mehr...
Irgendwie erscheint mir langsam nicht nur die Liebe wie ein Phönix sondern es gibt gewisse Parallelen zwischen eine dieser selbstentflammenden Vögel und mir... Zu oft unterdrücke ich ein Ich... töte es schließlich somit und erschaffe mir ein neues...
Wiedergeburt durch Selbsttötung...

" Wie ein Phönix aus der Asche werd ich auferstehen...

Wenn man sich im Spiegel
Nicht mehr erkennen kann
Brennt man alte Leben nieder
Und fängt von vorne an "

Nein ich erkenne mich selbst nicht wieder... wieder hab ich mich verändert.. körperlich wieder dünner... Haare wieder rot...
Bin das nun wirklich Ich???
Ich weiß es nicht... es ist gut möglich, dass ich mir wieder ein falsches Ich erschaffen habe... Die Suche nach meinem Wahren wird noch lange weitergehen....

So denke ich auch, dass eigentlich jede Person nicht sein eigentliches Ich besitzt... Sie verhalten sich so wie sie es selbst für das beste halten und so wie andere sie wollen... Man will ja andere zufrieden stellen, deswegen lässt man sich so einfach prägen...
So leicht... einfach nur gesellschaftlich angepasst... und normalerweise bleiben sie auch bei so einem Ich... ändern sich nicht mehr großartig nur noch minimal..
Ich gebe nicht so leicht auf.. Ich will mich niemanden beugen... Ich will einfach nur Ich sein... egal ob ich damit mit anderen aneinander gerate oder allg. nicht den Wünschen der Gesellschaft entspreche... (Sum quam sum!)

Ich kann euch nur raten darüber nachzudenken, eventuell einzusehen, dass es sinnlos ist sich nach anderen zu richten, denn damit erfüllt ihr euch selbst nicht.. seid ihr nicht ihr selbst... Somit könnt ihr niemals richtig glücklich werden..
(Andere glücklich zu machen schön und gut... aber ewig kann man so nicht weitermachen, denn man macht sich dadurch indirekt und vor allem unterbewusst selbst kaputt...) 

Das denke ich...! (Ich allein...!) 

20.1.08 23:52


Feeling lonely

jaja.... man sitzt so da und denkt einfach mal nach... denkt an vergangene Tage... denkt an das was momentan ist... denkt an das was vll noch kommt....
und wenn man eben so nachdenkt... kommen gefühle hoch.. gefühle die rel. verborgen bleiben meistens... Kälte kriecht durch die Glieder... man sehnt sich nach einem Köper der einene wärmt.... doch niemand ist hier... man ist alleine... ganz alleine... Es wird einem kälter und kälter... man schüttelt sich versucht auf andere Gedanken zu kommen... vergeblich.... immer noch diese Sehnsucht... So bleibt einem nichts anderes übrig als weiter dazu sitzen... alleine... in der Kälte... in der Hoffnung das jemand kommt und einen wärmt...
8.5.07 20:35


Just one...

Ein Schnitt... nur ein Schnitt reicht schon aus...
Ein beabsichtigter Schnitt... klein und flach... das reicht schon aus um in den Teufelskreis reinzugeraten. Und das alles nur weil irgendetwas passiert ist was einen aus der Bahn wirft... Wenn wieder so eine ähnliche Situation eintritt oder eine Schlimmere sogar tut man es wieder... man greift zur Klinge... Irgendwann schämt man sich dafür udn mir etwas Willenskraft, Durchhaltevermögen und Selbstbewusstsein kann man es schaffen aufzuhören, wenn auch etwas kurz womöglich, aber immerhin ein paar Tage, Wochen, Monate... Irgendwann jedoch gerät man wieder an die Sucht... verfällt dem Blutdurst... Von mal zu mal wird es dann schlimmer man will mehr Blut sehen... mehr Schmerz spüren... Man fährt mit der Klinge immer wieder über die bevorzugte Körperregion... Dringt mit ihr in die Haut ein... Tiefer und tiefer ebenso von mal zu mal...
Der Arm oder sonst wo sieht dadurch immer grausamer aus... Narben bilden sich und zeigen die Zeit die vergangen ist und die Spuren dessen was passiert ist... 

12.4.07 22:39


 [eine Seite weiter]




Startseite

Gästebuch
Gratis bloggen bei
myblog.de