Life in twilight
time goes by~

Meine Freundin lieferte mir gestern einen interessanten Aspekt, den ich mal heute näher betrachtete.

Gestern war ein Gespräch über die Zukunft und über meinen möglichen Umzug in die USA...

Sie meinte: "Ich will nicht, dass das was wir führen eine Beziehung auf Zeit ist..."

Der Satz ist mir irgendwie im Gedächtnis geblieben... Tief verankert...

Um mal wieder von dem kopfzerbrecheischem Killer-Sodoku weg zu kommen, schweiften meine Gedanken zu gestern und kramten diesen Satz herau.

Frage: "Ist denn nicht egt alles näher betrachtet auf Zeit?

Eigentlich schon... Zumindest nach meiner Meinung!

Das Leben besteht aus.... ja aus was denn? Aus der Entwicklung vom Fötus zum Säugling, vom Säugling zum Kind, vom Kind zum Jugendlichen, vom Jugendlichen zum Erwachsenen, vom Erwachsenen zum Greis. Das ist der Kreislauf des Lebens, des Menschens.

Und warum geschieht er? Weil die Zeit vergeht. Die Zeit beeinflusst wie es ungemein. Die Entwicklung schreitet fort, ob wir's wollen oder nicht. Die Zeit nimmt keine Rücksicht. Sie läst sich nicht festhalten (außer höchsten auf Fotos ;D )

Eigentlich beeinflusst sie alles. Das Leben ist eigentlich die Zeit. Jedes Leben hat einen bestimmten Zeitraum, von der Geburt bis zum Tod.

Eine Zeitdauer! Leben auf Zeit!

Aus Sekunden werden Minuten, aus Minuten werden Stunde, aus Stunden Tage, aus Tage Wochen, aus Wochen Monate aus Monate Jahre. Sie läuft stetig weiter... unaufhaltsam.. Von der Geburt bis zum Tod vergeht sie. Oft Jahre, manchmal auch nur wenige Minuten. Aber sie vergeht! Eine geraume Zeitdauer ist überall enthalten.

Also habe ich nicht egt indirket recht? Alles ist auf Zeit.

21.September'08


24.9.08 12:46
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen




Startseite

Gästebuch
Gratis bloggen bei
myblog.de